Rezension “Das Paket”

Produktinformationen:

  • Autor: Sebastian Fitzek
  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: Knaur TB
  • ISBN: 978-3426510186
  • Preis: 19,99€ (Gebundene Ausgabe), 10,99€ (Taschenbuch), 9,99€ (eBook)

Hol es dir hier:

Thalia: https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID44342078.html

Hugendubel: https://www.hugendubel.de/de/buch_gebunden/sebastian_fitzek-das_paket-25478022-produkt-details.html?searchId=543229887

Amazon: https://www.amazon.de/Das-Paket-Psychothriller-Sebastian-Fitzek/dp/3426510189/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Das+Paket&qid=1588066103&sr=8-1

Klappentext:

Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, hat große Angst, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt …

Meine Meinung:

Ich bin leider sehr enttäuscht von diesem Buch …
Da es so viele positive Bewertungen hat und auch die Aufmachung einfach nur klasse ist, habe ich sehr viel erwartet.
Es fängt schon damit an, dass der Klappentext fast gar nicht zum Inhalt des Buches passen.

Auch die Protagonistin Emma Stein ist mir sehr suspekt und ihre Handlungen kann ich nicht nachvollziehen. Dass sie nach den Schrecken, die sie erlebt hat, anderen Menschen gegenüber sehr misstrauisch ist, ist verständlich. Aber paranoid in ihrem Haus zu sitzen und nichts mehr zu machen finde ich dann doch etwas übertrieben. Dass man so etwas nicht einfach so verdrängt und mit einer Therapie aufarbeiten kann, ist klar, aber man sollte zumindest ansatzweise versuchen wieder am Leben teilzunehmen.

Wie „Arthur“ früher auch immer unbemerkt in und aus ihrem Zimmer kommen konnte, ist mir auch sehr suspekt. Da hätte man mehr Logik und Aufklärung einbringen sollen.

Die Idee mit dem „Friseur“ finde ich sehr interessant und ich fand es sehr schade, dass der Täter in diesem Buch leider etwas in den Hintergrund geraten ist.

Die Suche nach dem unbekannten Nachbarn brachte dann doch etwas Spannung herein und war wirklich gut geschrieben. Auch der Schluss und die damit folgende Auflösung hat mir wirklich sehr gefallen!
Schade fand ich leider auch, dass ‚das Paket‘ nur einen winzigen Teil der Geschichte ausgemacht hat, weshalb ich auch den Titel und die damit einhergehende Aufmachung nicht verstehe. Ein anderer Titel wäre passender gewesen.

Gelesen vom 30.07.2019 bis 01.08.2019

Bewertung: 3 von 5 Sternen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.