Lesemonat Februar

Diesen Monat habe ich fünf Bücher gelesen, die ich mit einer Bewertung von durchschnittlich 3,9 Sternen bewertet habe. Am Ende des Monats war ich bei 1812 gelesenen Seiten.

Top of the month: King of Scars

Flop of the month: –

King of Scars: Thron aus Gold und Asche – Leigh Bardugo

5 Sterne | 512 Seiten

Link zur Rezension: https://www.readingwithsimi.de/2020/03/22/rezension-king-of-scars-thron-aus-gold-und-asche/

Wie habe ich Bardugos Geschichten vermisst! Obwohl ich Anfang Dezember die Grisha-Reihe beendet habe, konnte ich King of Scars gar nicht schnell genug lesen! Vor allem, weil mir der charmante Nikolai den Kopf verdreht hat. In seiner Dilogie konnte man ihn dann endlich besser kennenlernen und mit ihm auf Reisen gehen. Da das Buch an die Grisha-Reihe anschließt, erzählt es von den Folgen aus dieser, weshalb es geschickt ist, die Reihe zuerst zu lesen. Aber nicht nur Nikolai glänzte in dieser Geschichte, sondern auch Zoya faszinierte mich. Ich kann Teil zwei schon gar nicht mehr erwarten!

Der Da Vinci Code – Dan Brown

3,5 Sterne | 489 Seiten

Link zur Rezension: https://www.readingwithsimi.de/2020/08/27/rezension-der-da-vinci-code/

Als Kunstfan war ich natürlich sehr neugierig auf diese Geschichte und da sie ein allseits beliebter Klassiker ist, erst recht. Leider konnte mich das Buch nicht gänzlich überzeugen. Der Schreibstil war sehr einfach gehalten und als Kind hätte mich das sicher gefreut. Die Geschichte ist allerdings logisch aufgebaut und an keiner Stelle langweilig. Der Höhepunkt am Ende der Geschichte hat mich dann etwas abgeschreckt, aber ansonsten fand ich es wirklich schön zu lesen.

Daddy’s Dominance – Vanessa Sangue

5 Sterne | 218 Seiten

Link zur Rezension: https://www.readingwithsimi.de/2020/08/28/rezension-daddys-dominance/

Ich habe schon sehnlichst auf diese Geschichte gewartet und so sehr gehofft, dass es keine Kurzgeschichte wird! Ich liebe Sangues Bücher, deshalb musste ich auch dieses hier lesen. Die 218 Seiten habe ich sehr schnell gelesen und wie immer fand ich die Protagonisten klasse. Die Geschichte war brutal, detailliert und spannend. Durch den Daddykink habe ich mir etwas mehr vorgestellt, aber die Schuld gebe ich hier mal der nicht ausreichenden Seitenanzahl.

Das Glück an Regentagen – Marissa Stapley

3 Sterne | 304 Seiten

Link zur Rezension: https://www.readingwithsimi.de/2020/08/27/rezension-das-glueck-an-regentagen/

Für mich war das eine wirklich schöne Geschichte, die man an einem regnerischen Sonntag, eingekuschelt in eine warme Decke, lesen kann. Ich mochte die Ideen, was man an einem Regentag machen kann, die am Anfang der Kapitel standen, wirklich sehr, hätte mir hier allerdings gewünscht, dass sie etwas ausführlicher gewesen wären. Die Geschichte an sich war auch sehr schön und vor allem wurden hier realistische Probleme angesprochen und die Protagonisten waren auch nicht mehr die Jüngsten. Ich war nicht ganz zufrieden mit der Entwicklung des Buches, aber habe trotzdem genossen, es zu lesen.

Countdown to Noah #1 – Fanny Beckert

3 Sterne | 289 Seiten

Link zur Rezension: https://www.readingwithsimi.de/2020/08/27/rezension-countdown-to-noah-gegen-bestien/

Ich durfte die Autorin auf der Buchmesse kennenlernen und mir eine signiertes Exemplar des Buches sichern. Zombie-Adaptionen finde ich immer spannend und hier hat sich der Klappentext schon gut angehört. So doof es klingt, aber wären die Gefühle nicht gewesen, wäre es eine klasse Dystopie. Vor allem die Protagonistin hat mich aufgeregt und ich konnte ihre Gedanken und Gefühle absolut nicht nachempfinden. Genau wie die des Protagonisten. Allerdings gefielen mir die Nebencharaktere sehr und einen großen Pluspunkt gibt es, dass die weibliche Menstruation hier direkt und logisch angesprochen wurde! Ich werde den zweiten Band wohl lesen, verspreche mir allerdings nicht sehr viel davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.