Rezension “FROST”

Produktinformationen:

  • Autor*in: Ragnar Jónasson
  • Band 4
  • Seitenanzahl: 304 Seiten
  • Verlag: btb Verlag
  • ISBN: 978-3442759316
  • Preis: 16,00€ (Taschenbuch), 12,99€ (eBook), 2,95€ (Hörbuch)

Hol es dir hier:

Thalia: https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1061840764

Hugendubel: https://www.hugendubel.de/de/buch_kartoniert/ragnar_jonasson-frost-41317653-produkt-details.html?internal-rewrite=true

Amazon: https://www.amazon.de/FROST-Thriller-Hulda-Helgi-Serie-Ragnar-J%C3%B3nasson/dp/3442759315/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=3KZIX8QTT1U8Y&keywords=Frost+Ragnar&qid=1655796743&sprefix=frost+ragnar+%2Caps%2C109&sr=8-1

Klappentext:

Ein altes Sanatorium. Ein entschlossener Ermittler. Ein ungelöstes Rätsel: Die Fortsetzung der großen HULDA-Trilogie von Ragnar Jónasson, in der der junge Kommissar Helgi Reykdal in den Fokus rückt – jener junge Mann, für den Kommissarin Hulda Hermannsdóttir in »DUNKEL« ihren Schreibtisch räumen musste. Helgi untersucht eines der größten Rätsel der isländischen Kriminalgeschichte, einen Cold Case: die Todesfälle im Tuberkulose-Sanatorium. 1983 waren dort, im eisigen Norden Islands, eine Krankenschwester und der Chefarzt umgekommen. Was ist 1983 wirklich geschehen? Und wurde die damalige Ermittlerin Hulda zum Schweigen gebracht?

Meine Meinung:

Vorab vielen Dank an das Bloggerportal und den btb Verlag.

Wie sehr hab ich mich gefreut, dass es noch eine Fortsetzung der HULDA-Reihe geben wird! Leider nicht mit Hulda als Ermittlerin, aber zumindest taucht diese als Nebenfigur auf. Spannend zu sehen ist hierbei natürlich auch, wie ihr nachfolgender Ermittler Helgi Reykdal arbeitet. Im Anbetracht des Anfangs und auch der folgenden Geschichte wurde er mir dann nur leider doch nicht ganz so sympathisch wie erhofft. Dass seine private Seite allerdings so eine Kehrtwende macht, habe ich nicht erwartet.

Dazu muss ich allerdings sagen, dass manche seiner Vorgehensweisen bei den Ermittlungen ja nicht ganz vorschriftsgemäß waren. Dennoch mochte ich seine Vorgeschichte und als Leser konnte man sein Interesse an dem Fall gut nachvollziehen und war in seinem Tatendrang drin.

Die Szenerie in einem alten Tuberkulose-Zentrum, oder generell jede verlassene Gesundheitseinrichtung, finde ich schaurig und passt somit auch zur Atmosphäre der vergangenen Bände. Die damals und auch nun befragten Personen waren alle sehr zwielichtig und hätten ein Motiv gehabt, was die Lösung des Falles sowohl für Helgi als auch für uns Leser nicht einfach gemacht hat.

Anders als in den drei Büchern der HULDA-Reihe, fand ich ‚Frost‘ etwas milder und würde ihm den Charakter eines Krimis verteilen. Die Vorgehensweise und die Befragungen waren spannend und gut zu lesen, allerdings hat dadurch an manchen Stellen leider der Nervenkitzel gefehlt.

Alles in Allem war es ein toller Spin-Off zur HULDA-Reihe und ich habe ihn gerne gelesen. Auch der Fall war schlüssig und unvorhersehbar. Ein gutes und interessantes Buch für diejenigen, die schon die HULDA-Reihe mochten.

Gelesen vom 23.02.2022 bis 25.02.2022

Bewertung: 5 von 5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.