Rezension “Winterzauber in Paris”

Produktinformationen:

  • Autorin: Mandy Baggot
  • Originaltitel: One Christmas in Paris
  • Seitenanzahl: 480 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag
  • ISBN: 978-3442487066
  • Preis: 10,00€ (Taschenbuch), 8,99€ (eBook)

Hol es dir hier:

Thalia: https://www.thalia.de/shop/home/suggestartikel/ID62295291.html?sq=Winterzauber%20in%20Paris&stype=productName

Hugendubel: https://www.hugendubel.de/de/taschenbuch/mandy_baggot-winterzauber_in_paris-28960208-produkt-details.html?internal-rewrite=true

Amazon: https://www.amazon.de/Winterzauber-Paris-Roman-Mandy-Baggot/dp/3442487064/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=TNTMO7WS1PMC&dchild=1&keywords=winterzauber+in+paris&qid=1596376561&sprefix=Winterzauber+in+Paris%2Caps%2C187&sr=8-1

Klappentext:

Ava und ihre beste Freundin landen genau zur richtigen Zeit in Paris: Der erste Schnee fällt, der Eiffelturm erstrahlt in goldenem Licht, und der Duft von Zimt liegt in der Luft. Die beiden Freundinnen sind nicht ohne Grund in der Stadt der Liebe. Ava braucht nach einer hässlichen Trennung Ablenkung. Und was ist da besser als Pariser Weihnachtsmärkte, Spaziergänge an der Seine und warmes Pain au Chocolat? Gerade als Ava glaubt, dass sie gar keine Männer im Leben braucht, begegnet sie dem geheimnisvollen Fotografen Julien. Sein französischer Akzent, seine haselnussbraunen Augen – und um Ava ist es geschehen …

Meine Meinung:

Das Buch ist sehr schön geschrieben und aus abwechselnd aus der Sicht von Ava und Julien, wobei man sich gut in beide Charaktere hineinversetzen kann und besser an beider Leben teilhaben kann. Auch stellt die Autorin das verschneite Paris himmlisch dar! Die Hauptcharaktere waren alle sehr sympathisch, aber auch Deborahs Mutter Sue oder ihren Stiefvater Gary habe ich ins Herz geschlossen. Am meisten mochte ich die witzigen Dialoge der Protagonisten und die Stellen über Essen, denn diese Liebe teile ich auf jeden Fall mit Ava! Doch auch die prickelnde Stimmung zwischen Ava und Julien haben mich immer weiter dazu verlockt das Buch nicht aus der Hand zu legen.

Mir hat auch sehr gefallen, dass die Autorin gezeigt hat, dass jeder innerlich stark ist, auch wenn es Zeiten gibt, in denen man einfach jemand anderes sein will. Zudem fand ich es ziemlich einzigartig, dass die Freundschaft zwischen Ava und Debs so innig ist und auch während des Buches immer wieder verdeutlicht wird, denn bei Romanen gehen Freundschaften, sobald man seine Liebe gefunden, ziemlich schell den Bach runter und am Ende des Buches fragt man sich teilweise wo denn die beste Freundin hin ist. Aber dies war in dieser Lektüre glücklicherweise keine Frage.

Ein Kritikpunkt, der mich vier statt fünf Sterne geben lässt, ist, dass es sehr, sehr, sehr viele Klischees gab. Ich habe nichts gegen ‘Aw’-Momente, aber die meisten Geschehnisse, die passierten waren vorhersehbar und teilweise auch schon bekannt.

Doch dank diesen Buches bin ich nun in Weihnachtsstimmung und habe Paris auf meine Bucketlist geschrieben! Ob die Aufgabe einen Fremden auf dem Eiffelturm dabei ist?

Gelesen vom 27.11.2017 bis 07.12.2017

Bewertung: 4 von 5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.