Rezension “Die Sternen-Saga. Taurus”

Rezensionsexemplar

Produktinformationen:

  • Autor: Michael Templar
  • Originaltitel: The Prophecy Machine
  • Seitenanzahl: 304 Seiten
  • Verlag: Verlag Friedrich Oetinger GmbH
  • ISBN: 978-3789109492
  • Preis: 15,00€ (Gebundene Ausgabe), 10,00€ (Taschenbuch), 9,99€ (eBook)

Hol es dir hier:

Thalia: https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID106869221.html

Hugendubel: https://www.hugendubel.de/de/buch_gebunden/michael_templar-die_sternen_saga_taurus-32369556-produkt-details.html?internal-rewrite=true

Amazon: https://www.amazon.de/Die-Sternen-Saga-Taurus-Erben-Macht/dp/3789109495/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Taurus+buch&qid=1596375224&sr=8-2

Klappentext:

Das Schicksal der Welt liegt in der Macht der Sterne.
Natalie Hardaker bereist mit ihrem Großvater die ganze Welt, um die Geheimnisse der Astronomie zu entschlüsseln. Als dieser plötzlich verschwindet, macht sie
sich auf die Suche nach ihm. Mithilfe des arroganten Giles findet sie heraus, dass er von einem antiken Kult entführt wurde, der auf der Suche nach dem sagenumwobenen Orakulum ist, Nostradamus’ Prophezeiungsmaschine. Und plötzlich steckt Natalie tief in jahrhundertealten Verstrickungen. Was ist, wenn sie die einzige ist, die die Welt retten kann?

Meine Meinung:

Erstmal ein herzliches Dankeschön an den Oetinger Verlag, dass er mir dieses schöne Buch als Rezensionsexemplar überlassen hat!

Der äußere Eindruck hat mich auf der Leipziger Buchmesse 2019 vollkommen überzeugt und auch nach dem Klappentext wollte ich das Buch lesen. Nach dem Lesen war es auch für mich ein schönes Buch, das ich meinen Kindern vorlesen würde.

Natalies Kindheit war nicht immer einfach und sie musste einige schwerwiegende Verluste einstecken. Doch dank ihres Großvaters bereiste sie die Welt, lernte fremde Sprachen und wusste mehr über Astrologie als die meisten Erwachsenen. Aber dennoch waren ihre einzigen Freunde ihr Großvater, eine Nobelpreisträgerin und ein verwöhnter Junge, was ich tatsächlich etwas traurig fand.

Als bei einem wichtigen Vortrag ihres Opas dann einiges schief geht, ist Natalie dennoch erleichtert einen wohlhabenden Freund zu haben und sich unbemerkt und verbotenerweise in den Vortrag geschlichen zu haben. Zusammen machen sich die zwei und Giles Bodyguard auf die Suche nach dem verschwundenen Professor.

Mit ihrer Abenteuerlust lernen nicht nur die beiden, sondern auch der Leser einiges über Sprachen und die Astrologie. Sie begeben sich in gefährliche Situationen, die sie mit Köpfchen und Geschick meistern. Generell sind beide sympathische Protagonisten, die man nur ins Herz schließen kann.

Die Geschichte ist in einem flüssigen Schreibstil geschrieben, enthält viele spannende Szenen und ganz viel interessantes Wissen. Schön finde ich auch die Kapitelanfänge, bei denen ein Sternbild und ein kleiner Spruch abgebildet sind.

Gelesen vom 22.03.0219 bis 27.03.2019

Bewertung: 4 von 5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.