Rezension “Wir fliegen, wenn wir fallen”

Produktinformationen:

  • Autorin: Ava Reed
  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Oetinger Taschenbuch
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3841505422
  • ISBN-13: 978-3841505422
  • Preis: 16,95€ (Gebundenes Buch), 10,00€ (Taschenbuch), 9,99€ (eBook)

Hol es dir hier:

Thalia: https://www.thalia.de/shop/home/suggestartikel/ID106869605.html?sq=Wir%20fliegen,%20wenn%20wir%20fallen&stype=productName

Hugendubel: https://www.hugendubel.de/de/taschenbuch/ava_reed-wir_fliegen_wenn_wir_fallen-32369642-produkt-details.html?originalSearchString=wir%20fliegen,%20wenn%20wir&internal-rewrite=true

Amazon: https://www.amazon.de/Wir-fliegen-wenn-wir-fallen/dp/3841505422/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=1R22N9K4MCF47&keywords=wir+fliegen+wenn+wir+fallen&qid=1586892409&sprefix=wir+fliegen%2Caps%2C199&sr=8-1

Klappentext:

Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten … So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.

Meine Meinung:

Ich habe Ava Reeds wunderbaren Schreibstil wirklich vermisst! Zwar war es keine Fantasygeschichte, aber sie war trotzdem genau so schön.

Ich komme gleich mal mit einem Mangel, der aber wohl eher an mir liegt: Noel habe ich mir all als erwachsenen, großen und eben leicht verkorksten Menschen vorgestellt, während Yara eher ein kleines, zerbrechliches Schulmädchen war. Ich weiß nicht warum, aber das hat sich auch im Laufe des Buches nicht verändert, aber es hat auch keine besondere Auswirkung auf die Geschichte an sich.

Ich bin ja auch ein totaler Fan von Bucket Lists und habe selbst auch meine eigene, weshalb ich die Idee hinter dem Buch so toll fand! Die Handlungen waren immer nachvollziehbar, die Personen und ihre Hintergründe und Vergangenheiten herzzerreißend und man sieht wie unterschiedlich Menschen mit Verlust umgehen. Das Buch hat mir vor Augen geführt, dass jeder Mensch mit seiner eigenen Geschichte verletzlich ist und das man auf verschiedene Arten und Weisen mit Trauer und Schmerz umgehen kann.

Die Reise von Noel und Yara (und auch ihre gemeinsame Entwicklung) waren von Anfang an spannend und dieser Bogen hielt sich auch bis ganz zum Schluss. Auch Phil‘s Geschichte und Beziehungen zu den Protagonisten war anfangs noch ein Rätsel, löste sich aber mit der Zeit und zauberte mir sowohl ein Lächeln auf die Lippen als auch Tränen in die Augen.

Alles in allem ein wunderbares Buch für zwischendurch, dass durch Freundschaft, Liebe und Geborgenheit überzeugt!

Gelesen vom 02.01.2019 bis 05.01.2019

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.